Forum Besondere Einsatzlagen - Freitag, 6. Oktober 2017

in ideeller Trägerschaft des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen e.V.

Forum Besondere Einsatzlagen

Das Forum Besondere Einsatzlagen fand unter der Moderation des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen e.V. am Messefreitag, den 6. Oktober, statt. Hier standen Themen wie das Zusammenwirken zwischen nichtpolizeilicher und polizeilicher Führung im Vordergrund, auch Referenten aus dem Bereich des medizinischen Managements berichteten über aktuelle Entwicklungen. Das Forum informierte zur Vollübung „Komplexe lebensbedrohliche Einsatzlagen“ in Leipzig, zur Leitstelle in komplexen Schadenslagen (Berliner Feuerwehr), zu konzeptionellen Überlegungen der nichtpolizeilichen wie polizeilichen Gefahrenabwehr, zur Erkennbarkeit von USBV sowie zur präklinischen und klinischen Versorgung in besonderen Lagen.

Ort: MESSE DRESDEN, Messering 6, 01067 Dresden - Saal St. Petersburg

Termin: 06.10.2017

Programm*

10:30
Begrüßung und Einführung
Peter Heitmann, Branddirektor Stadt Leipzig, Leipzig

10:45
Vollübung "Komplexe lebensbedrohliche Einsatzlagen" am Hauptbahnhof Leipzig
Reinhard Wulf, Erster Polizeihauptkommissar Bundespolizeidirektion Pirna, Pirna

11:15
Die Leitstelle in komplexen Schadenslagen - Lessons learned
Sebastian Mendyk, Brandoberrat Berliner Feuerwehr, Serviceeinheit Einsatzlenkung und Leitstelle, Leiter Leitstelle, Berlin

12:00
Konzeptionelle Überlegungen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr
Mathias Bessel, Referatsleiter Einsatz Katastrophenschutz Umweltschutz, Landesfeuerwehrverband Sachsen e.V., Glaubitz

12:30
Pause

13:00
Konzeptionelle Überlegungen der polizeilichen Gefahrenabwehr
Reiner Seidlitz, Inspekteur der Polizei Sachsen, Dresden

13:30
Erkennbarkeit Unkonventionelle Brand- oder Sprengvorrichtungen (USBV)
Thomas Schiller, Kriminalhauptkommissar Landeskriminalamt Sachsen, Dresden

14:00
Präklinische Versorgung in besonderen Lagen
Dr. med. Ralph Kipke, SGL Aus- und Fortbildung Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutzamt Landeshauptstadt Dresden, Dresden

14:30
Konzeptionelle Überlegungen zur klinischen Versorgung in Terrorlagen
Prof. Dr. med. habil. Christoph Josten, Geschäftsführender Direktor Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie Universitätsklinikum Leipzig, Leipzig

15:00
Abschluss

*Änderungen vorbehalten!

Für Besucher

Onlinetickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

FLORIAN

bei Facebook

FLORIAN bei Facebook

Zusammenarbeit

Servicepartner

Die ORTEC arbeitet mit diversen Servicepartnern zusammen

mehr

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang