Drohnen zur Informationsgewinnung im Einsatz

Ob Lageerkundung, Personensuche, Gefahrstoffmessung oder Übungsdokumentation - Drohnen können Einsatzkräfte in verschiedensten Situationen sinnvoll unterstützen. Am Messesamstag um 10.45 Uhr zeigt der Vortrag "Drohnen zur Informationsgewinnung im Einsatz" unterschiedliche Einsatzszenarien auf und bietet einen Querschnitt von UAV/UGV und Sensoriken für BOS-Einheiten der Zukunft. Anschließend findet eine Vorführung eines Forschungskopters für BOS auf dem Außengelände statt.

Samstag, 7. Oktober, 10.45 Uhr: Drohnen zur Informationsgewinnung im Einsatz
Frank Potthast, Project UAV, Boffzen; Jean-Claude Vu-Han, DBM Search & Rescue Company GmbH, Berlin

  • Ergebnis der bundesweiten Akzeptanzevaluierung zum Einsatz von Drohnen bei BOS (MIFU-SAR*)
  • Szenariendarstellung (MIFU-SAR*): Waldbrand, Zugunglück, ABC-Szenario
  • Querschnitt von UAV/UGV und Sensoriken für BOS-Einheiten in der Zukunft: Gasmesssensor, radiologischer Sensor, BioRadar (Suche von Verschütteten), Ammo-detection (Minensuche - Theorieansatz)
  • anschließend im Außenbereich ab 11.30 Uhr: Vorführung eines Forschungskopters für BOS (Mixed-System)

*MIFU-SAR: Projekt "Mobile Informationssysteme zur Führungsunterstützung im Rettungs- und Katastrophenschutz und bei der Gefahrenabwehr". MIFU-SAR verfolgt die Zielsetzung einer effizienten und praxistauglichen Führungsunterstützung von Einsatzkräften im Rettungs- und Katastrophenschutz (SAR) und bei der Gefahrenabwehr durch die Nutzung mobiler Informationssysteme zum Schutz von Leben, Gesundheit und Umwelt sowie zur Vermeidung volkswirtschaftlichen Schadens. MIFU-SAR wird befürwortet durch das Ref. 36 des MI des Landes Niedersachsen.

Für Besucher

Onlinetickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Zusammenarbeit

Servicepartner

Die ORTEC arbeitet mit diversen Servicepartnern zusammen

mehr

FLORIAN

bei Facebook

FLORIAN bei Facebook

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang