Dr. Thomas de Maizière , MdB

Bundesminister des Innern

Dr. Thomas de Maizière, MdB - Bundesministern des Innern

Wenn am 6. Oktober die Messe FLORIAN ihre Pforten öffnet, wird die sächsische Landeshauptstadt zur Drehscheibe des Brand- und Katastrophenschutzes. Die FLORIAN ist in ihrem 15. Jahr längst erwachsen geworden und hat sich als Fachmesse etabliert.

Für die Aktiven im Bevölkerungsschutz ist der hier gebotene Austausch wichtig und fruchtbar zugleich. Denn nur gemeinsam - im Zusammenwirken aller Rettungskräfte - können Katastrophen, Massenunfälle und Havarien erfolgreich bewältigt werden. Das gilt heute mehr denn je.

Neben zahlreichen Fachunternehmen beteiligt sich auch das zu meinem Ministerium gehörende Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe - das BBK - an der Messe. Am Stand des BBK können die Besucher und Aussteller neben der Präsentation unseres Löschgruppenfahrzeugs auch mehr über das vom Bund aufgebaute satellitengestützte Modulare Warnsystem „MoWaS“ und die Bundes-App „NINA“ erfahren. Wie wichtig eine schnelle und zuverlässige Warnung und die Information der Bevölkerung ist, haben wir in den letzten Wochen während des Amoklaufs in München und den Anschlägen in Ansbach und Würzburg, aber auch während der extremen Unwetter erlebt.

Jenseits innovativer Entwicklungen und neuer Einsatzkonzepte bilden die vielen haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer den Mittelpunkt im Brand- und Katastrophenschutz. Ohne sie, die Aktiven beim Bund, den Länder und den Kommunen, bei den Feuerwehren, den Hilfsorganisationen und dem THW ginge kaum etwas. Für ihr Engagement zum Schutz der Bevölkerung danke ich herzlich und bestärke sie darin, weiter aktiv zu bleiben: vernetzt, kooperativ und interdisziplinär.

FLORIAN, dem Veranstalter, den Unternehmen und den Besuchern wünsche ich auch in diesem Jahr einen konstruktiven fachlichen Austausch, interessante, erlebnisreiche Tage und viele neue Ideen.

Dr. Thomas de Maizière, MdB
Bundesminister des Innern

Markus Ulbig

Sächsischer Staatsminister des Innern

Markus Ulbig - Sächsischer Staatsminister des Innern

Liebe Besucherinnen und Besucher,

ich begrüße Sie herzlich zur nunmehr 15. Ausgabe der Feuerwehrmesse FLORIAN. Als sächsischer Innenminister ist es mir eine besondere Freude, dass die Messe nach 1997, 1998, 2006, 2012 und 2014 nun schon zum sechsten Mal bei uns in Dresden zu Gast ist. Ich bin mir sicher: Unsere Landeshauptstadt wird auch in diesem Jahr wieder die besten Bedingungen für eine perfekte Ausstellung und allen Besuchern einen abwechslungsreichen Aufenthalt bieten.

Der Erfolg der Messe hat sich mittlerweile herumgesprochen. Allein 2014 kamen ca. 10.000 Besucherinnen und Besucher – ein neuer Rekord. Mit gutem Grund ist daher jeder namhafte Anbieter, der an Lösungen für Feuerwehr, Brand- und Katastrophenschutz arbeitet, auf der FLORIAN vertreten.

Wer also die neuesten Entwicklungen und kreativen Innovationen in Sachen Löschen, Bergen und Retten sucht, der ist hier genau richtig. Jeder Interessierte kann sich auf der FLORIAN ganz praktisch mit moderner Technik vertraut machen – Technik, die Leben retten kann.

Auch das Sächsische Staatsministerium des Innern wird die Messe wieder mit eigenen Beiträgen bereichern. Unsere Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule stellt wie schon vor zwei Jahren neue Ausbildungstechnik vor, gibt Einblicke in die Arbeit mit der sächsischen Feuerwehr-App und beteiligt sich an den Seminaren und Workshops. Gerade letztere sind für die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren, des THWs und der Rettungsdienste immer eine gute Gelegenheit zur Fortbildung und zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch.

Ich wünsche deshalb den Organisatoren einen erfolgreichen Verlauf der Messe, den Ausstellern gute Kundengespräche und allen Besucherinnen und Besuchern spannende Messetage sowie einen angenehmen Aufenthalt in Dresden.

Markus Ulbig
Sächsischer Staatsminister des Innern

Karsten Saack

Vorsitzender Landesfeuerwehrverband Sachsen e.V.

Karsten Saack - Vorsitzender Landesfeuerwehrverband Sachsen e.V.

Sehr geehrter Herr Staatsminister, sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kameradinnen und Kameraden,

bereits zum sechsten Mal wird die sächsische Landeshauptstadt für drei Tage zum Zentrum der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr und damit zum Mekka der Feuerwehr-, Rettungsdienst- und Katastrophenschutzangehörigen. Wir heißen Sie herzlich willkommen in Dresden und freuen uns, Sie als Gäste begrüßen zu dürfen. Die Fachmesse „Florian“ bietet Ihnen nicht nur eine Plattform für Innovationen im Bereich der Feuerwehr, sowie des Brand- und Katastrophenschutzes, sondern ist auch ein Treffpunkt für fachliche Kommunikation und Fortbildung. Erstmals findet die Fachtagung Atemschutz im Rahmen dieser Messe statt, eine sehr gute Möglichkeit Erfahrungen und Innovationen, Bestehendes und Zukünftiges eng miteinander zu verknüpfen.

Der Landesfeuerwehrverband Sachsen e.V., als ideeller Träger, ist sich sicher, dass die Messe Florian mit ihren Fachthemen einen wesentlichen Beitrag zur Förderung der Zusammenarbeit aller am Bevölkerungsschutz Beteiligten beiträgt.

Egal ob Hochwasserschutz, die Bewältigung von Massenanfällen verletzter Personen oder die Lagedarstellung, in allen Bereichen arbeiten die Feuerwehren Hand in Hand mit den Sicherheitspartnern der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr zusammen. All diese Aufgaben sind ohne ehrenamtliche Einsatzkräfte nicht zu bewerkstelligen. Sie bilden das Rückgrat unseres Hilfeleistungssystems und stellen in der Fläche den Brandschutz sicher. Leider jedoch verlieren wir in jedem Jahr ca. 1000 Einsatzkräfte aus dem aktiven Dienst. Diesem für die Sicherheit der Bevölkerung folgenschweren Trend gilt es gemeinsam entgegenzuwirken.

Mit der Schaffung der rechtlichen Rahmenbedingungen für die Einrichtung von Kinderfeuerwehren haben wir im letzten Jahr bereits einen wichtigen Impuls im Bereich der Nachwuchsgewinnung ausgelöst. Jetzt gilt es, diesen Weg kontinuierlich weiter zu verfolgen und auszubauen, um die Feuerwehren zukunftssicher zu gestalten. Wir informieren Sie hierzu umfangreich am Stand der Jugendfeuerwehr Sachsen. Auch die Mitgliederwerbung für den aktiven Dienst muss weiter verstärkt werden. Menschen aus der Mitte der Gesellschaft und insbesondere Frauen für das Ehrenamt oder die berufliche Laufbahn in der Feuerwehr zu gewinnen, ist die Aufgabe, der wir uns stellen. Dabei ist es von ganz erheblichem Wert, neue Wege zur Verbesserung der Attraktivität dieses Dienstes am Nächsten zu finden. Die „Florian“ bietet uns das Podium, neue Wege und Ideen zu erschließen. Dazu zählt auch die Verbesserung der Sicherheit im Einsatz. Mit den Vortragsreihen „Selbstschutz für Einsatzkräfte“ wird dieses wichtige Thema aufgegriffen. Weiterhin ist hier die Politik gefragt, schnellstmöglich rechtliche Bedingungen zu schaffen und Gesetzesinitiativen voranzubringen, welche für Sicherheit sorgen.

Denn alle Feuerwehr- und Katastrophenschutzangehörigen haben ein Recht auf bestmöglichen Schutz ihrer Gesundheit, ja sogar des eigenen Lebens.

Der Schutz des Lebens steht für uns in diesem Jahr auch bei den kleinen Mitbürgern ganz oben in der Priorität. Mit der Aktion „Kinderfinderaufkleber“ haben wir eine wichtige Kampagne im Freistaat ins Leben gerufen, welche den Einsatzkräften hilft, Kinder im Brandfall schneller zu finden und zu retten. Damit machen wir einmal mehr auf den häuslichen Brandschutz aufmerksam, denn der Kinderfinderaufkleber kann nur helfen Leben zu retten, wenn ein Brand rechtzeitig entdeckt wird. Wir fordern die Rauchmelderpflicht dringend nachzubessern, um allen Bürgerinnen und Bürgern den gleichen Schutz zu gewähren.

Sollte es doch zum Brand kommen, sind die Hilfesuchenden auf die Feuerwehr angewiesen, die Feuerwehren hingegen auf zuverlässige und funktionierende Technik. 26 Jahre nach der Wiedervereinigung sollten DDR-Feuerwehrfahrzeuge endlich ihren wohlverdienten Ruhestand antreten können. Doch dazu werden dringend ausreichend Fördermittel benötigt, sonst wird dieser Generationswechsel vielerorts noch weiter verschoben werden müssen.

Umso erfreulicher ist es, wenn neue Einsatztechnik an Feuerwehren in Sachsen übergeben wird. Auch dazu bietet die Messe die ideale Gelegenheit und eines unserer Fördermitglieder wird diese nutzen. Lassen Sie sich also überraschen, welche nicht alltägliche Sondertechnik während der „Florian“ in den Einsatzdienst berufen wird.

Abschließend möchte ich es nicht versäumen, allen Verbandsangehörigen für Ihr Engagement zu danken und auch für die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der ORTEC Messe und Kongress GmbH unseren Dank auszusprechen. Ihnen und uns zusammen wünsche ich drei erlebnisreiche Messetage, interessante Fachvorträge, viele neue Kontakte und spannende Eindrücke.

Karsten Saack
Vorsitzender Landesfeuerwehrverband Sachsen e.V.

René Kraus

Landesbranddirektor des Freistaates Sachsen

René Kraus - Landesbranddirektor des Freistaates Sachsen

Ich freue mich, Sie auf der FLORIAN 2016 in Dresden begrüßen zu können.

Die Grundlagen für einen sicheren und erfolgreichen Einsatz bilden neben einer modernen Ausrüstung eine gute und zeitgemäße Aus- und Fortbildung. Als Leiter der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen (LFS) liegt mir die Vermittlung der notwendigen Kenntnisse auf dem neuesten Stand der Technik naturgemäß sehr am Herzen. Die LFS war in den vergangenen Jahren überdies maßgeblich an der landesweiten Beschaffung von Einsatztechnik beteiligt und hat die Kommunen bei Beschaffungsmaßnahmen unterstützt.

Zeitgemäße Fahrzeuge, moderne Ausrüstung und eine gute Ausbildung sind nicht nur für den Einsatzerfolg entscheidend, sondern dienen auch der Motivation der Frauen und Männer in unseren Feuerwehren, die einen Großteil ihrer Freizeit in die Sicherheit unserer Bürger investieren.

Gern möchte ich Sie auf dem gemeinsamen Messestand des Sächsischen Staatsministeriums des Innern, der LFS und des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen e. V. begrüßen. Dort können Sie nicht nur die „Hand-in-Hand“-Zusammenarbeit mit unserem Landesfeuerwehrverband Sachsen e. V. sondern auch die Neuerungen an unserer Feuerwehr-App „FwA 16/1“ sehen und erleben.

Ich wünsche Ihnen einen erkenntnisreichen Messeaufenthalt und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

René Kraus
Landesbranddirektor des Freistaates Sachsen

Ralf Geracik

Vorsitzender Werkfeuerwehrverband Sachsen e.V.

Ralf Geracik - Vorsitzender Werkfeuerwehrverband Sachsen e.V.

Werte Kameradinnen und Kameraden,
werte Messebesucher,

nachdem im letzten Jahr auf der Interschutz Messe in Hannover neben vielen nationalen auch internationale Aussteller vertreten waren, möchte sich der Werkfeuerwehrverband Sachsen nunmehr auf der Fachmesse Florian in Dresden der Öffentlichkeit vorstellen.

Die Florian konnte ihren Stellenwert in den letzten Jahren kontinuierlich ausbauen. Wie bereits in der Vergangenheit erwarten wir in diesem Jahr wieder ein sach- und fachkundiges Publikum, welches sich über die Bereiche von Feuerwehr, Brand- u. Katastrophenschutz sowie den Rettungsdienst aus dem Blickwinkel der Werkfeuerwehren einen Überblick verschaffen möchte. Die speziellen Aufgaben und Anforderungen einer Werk- bzw. Betriebsfeuerwehr sind der Öffentlichkeit weniger bekannt als die einer öffentlichen Feuerwehr.

Die betriebsspezifischen Gegebenheiten in der chem. Industrie, Tagebauen, Kraftwerken, der Automobilindustrie oder auf Flughäfen kann man nicht ohne weiteres auf öffentliche Feuerwehren übertragen. Hier sind spezielle Fachkenntnisse erforderlich, die effektives Eingreifen im Notfall erfordern. Dafür findet eine Reihe von Spezialtechnik Verwendung, die unter anderem für Notfallsituationen und Spezialfälle im öffentlichen Bereich Anwendung finden kann. Umgekehrt werden  gemeinsame Einsatzübungen mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren durchgeführt. Hier gilt es, das Zusammenspiel Werkfeuerwehr, freiwillige Feuerwehr weiter zu festigen, spezielle Kenntnisse zu vermitteln und die zahlreich vorhandenen Schnittstellen weiter auszubauen, kurz: Die Zusammenarbeit zwischen den öffentlichen wie nichtöffentlichen Notfallkräften weiter auszubauen.

Die Ausbildung zum/zur Werkfeuerwehrmann/-frau erfolgt auf der gleichen Basis wie die der öffentlichen Berufsfeuerwehr und ist damit identisch. Das Besondere an einem Werkfeuerwehrmann/ einer Werkfeuerwehrfrau sind die fachspezifischen Spezialkenntnisse, die nur dort erworben werden können. Neben den allgemeinen Brandschutzaufgaben ist bei Werkfeuerwehren den betrieblichen Risiken Rechnung zu tragen, die sich in der Regel im öffentlichen Raum nicht finden lassen. Dabei hat der vorbeugende Brandschutz, die Gefahrenabwehr sowie das betriebliche Rettungswesen einen bedeutenden Stellenwert, weil sich Gegenmaßnahmen immer wieder an ständig fortschreitenden Innovationen in den Unternehmen orientieren und anpassen müssen. Viele Werkfeuerwehrmänner/-frauen sind zudem in den Freiwilligen Feuerwehren aktiv. Hier bringen sie ihr erworbenes Fachwissen mit ein und geben dies an ihre Kameraden weiter. Durch ihre Tätigkeit in den Wehren unterstützen sie natürlich auch die Einsatzbereitschaft dieser Wehren.

Liebe Messebesucher, Sie sehen wie vielfältig und abwechslungsreich die Arbeit bei der Werkfeuerwehr ist. Ich wünsche allen einen interessanten Aufenthalt  bei der Florian Messe in Dresden.

Ralf Geracik
Vorsitzender Werkfeuerwehrverband Sachsen e.V.

Dirk Hilbert

Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden

Dirk Hilbert - Oberbürgermeister Landeshauptstadt Dresden

Treffpunkt für die Einsatzkräfte

Herzlich willkommen zur 15. Fachmesse Florian in Dresden!

Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz sind immer aktuelle Themen. Ehren-amtliche und hauptamtliche Einsatzkräfte stehen täglich bereit, um den Bürgerinnen und Bürgern in Notsituationen jederzeit schnell und qualifiziert helfen zu können. Die Florian-Messe ist ihre Plattform, um sich auszutauschen, neue Technologien kennenzulernen und sich über aktuelle Konzepte zu informieren.

Passend dazu bietet die Florian in diesem Jahr nicht nur eine gewachsene Ausstellungsfläche, sondern auch ein umfangreiches Programm zur Fort- und Weiterbildung für Feuerwehr, THW, Rettungsdienste und nicht zuletzt die kommunalen Entscheider. Die 19. Fachtagung Atemschutz und die 20. Hochwasserschutztagung finden bestimmt wieder ein zahlreiches und interessiertes Publikum.

Ich wünsche allen Besuchern und Ausstellern interessante Gespräche, neue fachliche Impulse und natürlich einen angenehmen Aufenthalt in Dresden!

Dirk Hilbert
Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden

Andreas Rümpel

Leitender Stadtdirektor Landeshaupstadt Dresden, Brand- und Katastrophenschutzamt, Amtsleiter

Andreas Rümpel - Leitender Stadtdirektor, Landeshauptstadt Dresden, Brand- und Katastrophenschutzamt, Amtsleiter

2012, 2014 und 2016 - die Messe FLORIAN schreibt regelmäßig an Ihrer Erfolgsgeschichte in der Landeshauptstadt Dresden weiter. Sie hat sich nach Meinung vieler Fachleute bereits zu einer festen Größe im Messegeschäft für Feuerwehrleute und Katastrophenschützer im südostdeutschen Raum und in der polnischen und tschechischen Republik entwickelt.

Wir freuen uns, auch in diesem Jahr drei Tage lang Aussteller, Fachbesucher und Angehörige der Feuerwehren sowie der Hilfsorganisationen und andere Interessierte auf der 15. FLORIAN - Fachmesse für Feuerwehr, Brand - und Katastrophenschutz in unserer schönen Stadt begrüßen zu dürfen. Eine zweckmäßige und moderne Ausstattung der Einsatzkräfte ist erforderlich und geboten, um im Schadensfall die Aufgaben des Brandschutzes, Rettungsdienstes und Katastrophenschutzes zu gewährleisten. Dabei sind Investitionen in neue technische Lösungen und regelmäßige Ersatzbeschaffungen für die Einsatzbereitschaft und den Schutz unerlässlich. Ich darf Sie einladen, die 15. Florian-Messe für einen regen fachlichen Austausch zu nutzen und gleichzeitig neue Ideen und Lösungsansätze für Ihre Arbeits- und Einsatzbereiche zu finden.

Neben der Aus- und Fortbildung sowie der Ausstattung unserer Einsatzkräfte ist die Nachwuchsgewinnung ein Garant für die Zukunft aller Organisationen im Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz. Daher heiße ich besonders herzlich die auf diesem Gebiet tätigen Angehörigen der Feuerwehren und der Hilfsorganisationen sowie alle am aktiven Engagement interessierten Gäste willkommen.

Als Gastgeber freuen sich alle Angehörigen der Feuerwehr Dresden auf Ihren Besuch - natürlich gern auch an unserem Messestand und in der von den Dresdner Kameradinnen und Kameraden aufgerichteten Fahnenausstellung im Erlweinsaal.

Viel Erfolg und alles Gute!

Andreas Rümpel
Leitender Stadtdirektor Landeshaupstadt Dresden, Brand- und Katastrophenschutzamt, Amtsleiter

Mischa Woitscheck

Geschäftsführer Sächsischer Städte- und Gemeindetag

Mischa Woitscheck - Geschäftsführer Sächsischer Städte- und Gemeindetag

Die FLORIAN – Fachmesse für Feuerwehr, Brand- und Katastrophenschutz findet in diesem Jahr zum 15. Mal statt und feiert damit an ihrem Ursprungsort ein kleines Jubiläum, denn 1997 war die FLORIAN parallel zum 16. Deutschen Jugendfeuerwehrtag in Dresden gestartet.

Ich freue mich daher sehr, dass die FLORIAN 2016 bereits zum sechsten Mal in Dresden stattfindet.

Mit rund 200 Ausstellern und dem Verbund mit dem Rettungsdienstforum aescutec wird wieder ein sehr umfangreiches Messeprogramm geboten.

Die FLORIAN 2016 ist auch erneut für die Kommunen ein Anziehungspunkt, weil zusätzlich zum breiten Ausstellungsspektrum ein umfangreiches Programm zur Fort- und Weiterbildung für alle Angehörigen von Feuerwehr, Rettungsdienst sowie für kommunale Entscheidungsträger geboten wird.

Die Fachmesse thematisiert im Verbund mit dem Rettungsdienstforum aescutec das übergreifende Zusammenwirken aller Rettungskräfte bei Katastrophen, Großveranstaltungen, Massenunfällen und Havarien.

Dieses Thema gewinnt auch vor dem Hintergrund der aktuellen Sicherheitslage zunehmend an Bedeutung.

Von kommunalem Interesse ist auch die 20. Fachtagung "Kommunale Wasserwehren für Hochwasserschutz", die am 7. Oktober 2016 im Rahmen der FLORIAN 2016 stattfindet. Im Mittelpunkt der Tagung stehen aktuelle Informationen zur Verbesserung des Hochwasserschutzes und zum Hochwasserrisikomanagement in Sachsen. Die Relevanz des Themas zeigt sich u.a. an den Unwetter- und Hochwasserlagen des Frühsommers 2016.

Der Messe FLORIAN 2016 wünsche ich nun einen erfolgreichen Verlauf und allen Besuchern informative Veranstaltungen.

Mischa Woitschek
Geschäftsführer Sächsischer Städte- und Gemeindetag

Oberst Helmut Baumgärtner

Kommandeur des Landeskommandos Sachsen

Oberst Helmut Baumgärtner - Kommandeur des Landeskommandos Sachsen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Besucherinnen und Besucher der FLORIAN 2016,

wir freuen uns, dass die Fachmesse für Feuerwehr-, Brand- und Katastrophenschutz zum wiederholten Male in der sächsischen Landeshauptstadt zu Gast ist. Auch hier in Sachsen hat sich seit dem vergangenen Jahr wieder gezeigt, wie wichtig neben der passenden Ausrüstung und gründlichen Ausbildung eine enge Zusammenarbeit aller Beteiligten im Krisenfall ist. Dazu gehört neben den zivilen Organisationen und der Bevölkerung auch die Bundeswehr. So waren 2015 im November am Höhepunkt der Flüchtlingskrise bis zu 300 Soldaten der Bundeswehr im Freistaat Seite an Seite mit Feuerwehr, Technischem Hilfswerk, Johannitern, Deutschem Roten Kreuz und der Polizei im Einsatz. Neben der Unterstützung durch Soldaten als „Helfende Hände“ wurden auch in drei sächsischen Kasernen in Dresden, Frankenberg und Leipzig Erstaufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge und Asylbegehrende hergerichtet. Als Angehörige der Bundeswehr fühlen wir uns dem Selbstverständnis „Wir.Dienen.Deutschland.“ verpflichtet. Das bedeutet für uns, gemeinsam und kameradschaftlich auch bei besonderen Belastungen Hilfe und Unterstützung für unser Land und Mitbürger zu leisten.

Das Landeskommando Sachsen mit seinen Beraterteams („Verbindungskommandos“) in den Landkreisen und kreisfreien Städten ist der Hauptansprechpartner der Bundeswehr in der Zivil-Militärischen Zusammenarbeit im Freistaat Sachsen. In Krisenfällen wie der Flüchtlingshilfe wird im Landeskommando in der Dresdner Graf-Stauffenberg-Kaserne das Lagezentrum mit seiner Operationszentrale zur Steuereinheit für den Einsatz unserer Soldaten und gleichzeitig Kontaktstelle für die zivilen Verwaltungsstäbe.

Wir freuen uns auf eine informative Messe mit zahlreichen Möglichkeiten zum persönlichen Gespräch sowohl mit Fachbesuchern als auch dem interessierten Publikum.

Oberst Helmut Baumgärtner
Kommandeur des Landeskommandos Sachsen

Manuel Almanzor

THW-Landesbeauftragter für Sachsen, Thüringen

Manuel Almanzor - THW-Landesbeauftragter für Sachsen, Thüringen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

schon in guter Tradition der letzten Jahre, geht als ein Höhepunkt für die Fachwelt im Herbst 2016 die Messe FLORIAN in Dresden an den Start. Es ist eine wichtige Messe, die in bewegten und spannenden Zeiten für den Bevölkerungsschutz stattfindet. Alle Einsatzorganisationen müssen sich auf neue Herausforderungen und neue Einsatzszenarien einstellen, und das sowohl in Ausstattung, Ausbildung als auch in der mentalen Grundeinstellung. Denn es stellt insbesondere für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer schon einen Unterschied dar, ob sein Einsatz sich um ein Hochwasser, um die Flüchtlingshilfe oder um die Folgen einer terroristischen Bedrohung dreht. Und wir im THW sind auch die Zivilschutzorganisation des Bundes – mit den entsprechenden Aufgaben, auf die wir uns vorbereiten müssen.

Die Messe FLORIAN bietet dafür eine Menge an Möglichkeiten. Gerne lade ich Sie auf unsere THW-Präsentation ein, die an zwei Stellen im Messegelände mit modernen Möglichkeiten auf sich aufmerksam macht: Wir zeigen unser hochmodernes Einsatzstellen-Sicherungssystem, das in der Lage ist, jegliche Art von Gebäude- oder Trümmerstruktur millimetergenau zu überwachen, sodass bei den kleinsten Anzeichen  der Bewegung schnell entsprechende Sicherungs- und Gegenmaßnahmen ergriffen werden können. Dazu simulieren wir an einem fiktiven Flusslauf im Freigelände eine realistische Einsatzsituation an einer Brücke – und das Hochwasser können wir mit der ebenfalls gezeigten Sandsackfüllmaschine unseres OV Dippoldiswalde effizient bekämpfen. Im Innenbereich der Messe finden Sie dann einen Stand des THW mit allen Informationen, kommen Sie doch vorbei und erfahren, welche spannenden Aufgaben auf Sie warten, wenn Sie bei uns eintreten! Es macht Spaß und fühlt sich gut an, kompetent Helfen zu lernen.
Ich wünsche Ihnen auf der Messe FLORIAN und dem begleitenden Fachtagungsprogramm interessante Erkenntnisse, gute Gespräche und viel Freude.

Wir sehen uns!

Herzlichst, Ihr

Manuel Almanzor
THW-Landesbeauftragter für Sachsen, Thüringen

Rüdiger Unger

Vorstandvorsitzender DRK Landesverband Sachsen e.V.

Rüdiger Unger - Vorstandsvorsitzender DRK Landesverband Sachsen e.V.

Liebe Besucherinnen und Besucher,
mittlerweile zum sechsten Mal ist die Fachmesse für Feuerwehr, Brand- und Katastrophenschutz nun in Dresden zu Gast. Durch diese Messe gelingt, neben einer Schau der neuesten Technik, vor allem eines, eine Begegnung und ein gemeinsamer Erfahrungsaustausch der Akteure im Bevölkerungsschutz.

Das DRK Sachsen ist ein wichtiger Akteur im Katastrophen- bzw. Bevölkerungsschutz. Unsere ehrenamtlichen Gemeinschaften stehen in Sachsen mit rund 14.000 Kameradinnen und Kameraden sowohl im Alltag als auch im Katastrophenfall bereit. Unsere Berg- und Wasserwacht sowie unsere Bereitschaften mit Fachdiensten, wie den Rettungshundestaffeln und dem Betreuungsdienst bilden im Ernstfall ein komplexes Hilfeleistungssystem, auf welches sich die sächsische Bevölkerung verlassen kann.

Dabei ist das DRK stets auch verlässlicher Partner der Landkreise und Städte, welche den Katastrophenschutz leiten. Wir sehen uns dabei als Teil einer langen Kette und bringen die Teile unseres Hilfeleistungssystems wie Kettenglieder an der richtigen Stelle ein. Dabei wissen wir, wie wichtig die Verbindung zu den anderen Gliedern dieser Kette ist. Erst die vertrauensvolle Zusammenarbeit der Akteure im Katastrophenschutz, macht es möglich, der sächsischen Bevölkerung ein absolut verlässliches Maß an Schutz zu bieten. Die Hochwasserkatastrophen seit 2002 haben dies deutlich gemacht!

Deshalb, liebe Besucherinnen und Besucher, möchte ich Sie auffordern, die Fachmesse Florian vor allem auch dafür zu nutzen, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Tauschen Sie Erfahrungen und Wissen aus, damit es uns gemeinsam gelingt, den Bevölkerungsschutz in Sachsen noch weiter zu optimieren.

Rüdiger Unger
Vorstandvorsitzender DRK Landesverband Sachsen e.V.

Albrecht Scheuermann

Referatsleiter RettD/Ausb (ASB-LV Sachsen e.V.), Mitglied des Präsidiums (DGKM e.V.)

Albrecht Scheuermann - Referatsleiter RettD/Ausb (ASB-LV Sachsen e.V.), Mitglied des Präsidiums (DGKM e.V.)

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wir möchten Sie auf der gemeinsamen Fachmesse für Feuerwehr, Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz ganz herzlich begrüßen. Auch im Jahre 2016 finden Sie den Arbeiter-Samariter-Bund an einem gemeinsamen Messestand, zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Katastrophenmedizin.

Die Risiken und Gefahrenlagen der jüngsten Vergangenheit, ob durch Naturereignisse, menschliches Versagen oder auch bewusste terroristische Handlungen verursacht, zeigen immer wieder die Verletzlichkeit unserer freien Gesellschaft und stellen alle mit der Gefahrenabwehr betrauten Institutionen vor besondere Herausforderungen. Es gilt, sich angemessen aber dennoch professionell – gelassen auf zukünftige Krisen- und Gefahrenlagen vorzubereiten, besonders im gemeinsamen Zusammenwirken aller beteiligten Behörden, Institutionen und Organisationen – wie sie sich aktuell auf der Florian 2016 präsentieren. 

Das neue Zivilschutzkonzept der Bundesregierung trägt dieser Aufgabe Rechnung. Der ASB sieht sich in die Aufgaben zum Schutz und zur Versorgung der Bevölkerung mit seinen speziellen verbandlichen Ressourcen eingebunden und realisiert dabei bundesweit die aktuellsten Konzepte, welche im Zusammenwirken der Sicherheitsforschung und etwa der DGKM als wissenschaftlicher Fachgesellschaft entwickelt werden. Erfahren Sie beispielsweise näheres zum neuen Vorsichtungskonzept PRIOR in Großschadenslagen / Katastrophen und besuchen Sie dazu auch das wissenschaftliche Begleitprogramm.

Wenngleich wir alle hoffen, von größeren Krisen verschont zu werden, wird die Florian 2016 dennoch das gemeinsam vorhandene Potenzial  der Gefahrenabwehr demonstrieren - wir wünschen Ihnen dazu einen interessanten Messebesuch.     

Herzlichst

Ihr

Albrecht Scheuermann
Referatsleiter RettD/KatS/Ausb (ASB LV Sachsen e.V.)
Mitglied des Präsidiums (DGKM e.V.) 

Branddirektor Dipl.-Ing. Jörg Wackerhahn

Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Feuerwehren im Rettungsdienst (AG FReDi) der AGBF Bund

Branddirektor Dipl.-Ing. Jörg Wackerhahn

Das Vertrauen in die Rettungsdienste ist zu Recht hoch, weil durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Einsatzstellen rund um die Uhr eine qualitativ hochwertige Leistung erbracht wird! Das muss und soll in Zukunft auch so bleiben!

Voraussetzung dafür ist die erforderliche materielle Ausstattung, gut ausgebildetes Personal und eine klare Organisationsstruktur. In den letzten Wochen und Monaten waren die Einsatzkräfte aufgrund der Gewalttaten in unserem Land einer neuen Dimension der Gefahren für sich selbst ausgesetzt. Um das oben beschriebene Ziel zu erreichen, gilt es sich einmal mehr zu hinterfragen, ob Ausstattung, Ausbildung und Einsatztaktik angepasst werden müssen. Die daraus resultierenden Diskussionen müssen sachlich, objektiv und frei von Emotionen geführt werden!

Der Besuch der „aescutec/FLORIAN“ bietet die Möglichkeit, sich über Neuerungen zu informieren und durch fachliche Gespräche, den Besuch von Workshops und Vorträgen seinen Horizont zu erweitern, letztendlich zum Wohl aller Patienten. Die „aescutec/FLORIAN“  bietet allen Besucher dafür eine ideale Plattform.
Der AG FReDi ist es auch im Jahr 2016 eine Freude, durch die Übernahme der ideellen Trägerschaft und Mitgestaltung des Vortragsprogrammes mitzuwirken.

Den Ausstellern sowie allen Besuchern wünsche ich eine gute und interessante Zeit auf der Messe, anregende Diskussionen sowie viele neue Ideen und Kontakte.

Branddirektor Dipl.-Ing. Jörg Wackerhahn
Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Feuerwehren im Rettungsdienst (AG FReDi) der AGBF Bund

Roland Zwerenz

Geschäftsführer ORTEC Messe und Kongress GmbH

Roland Zwerenz - Geschäftsführer ORTEC Messe und Kongress GmbH

Herzlich willkommen zur FLORIAN 2016!

Mit der diesjährigen Auflage der Messe feiert die FLORIAN ihr 15. Jubiläum – und das an ihrem Ursprungsort. 1997 war die Messe parallel zum 16. Deutschen Jugendfeuerwehrtag in der sächsischen Landeshauptstadt gestartet. Zur Jubiläumsausgabe in diesem Jahr verzeichnet die FLORIAN einen erneuten Zuwachs: Rund 200 Aussteller aus acht Ländern präsentieren sich dank zusätzlich geöffneter Messehalle erstmals auf über 12.000 Quadratmetern, was einem Wachstum von 15% Prozent bei Fläche und Ausstellern entspricht. Drei Tage lang wird Dresden damit zu Deutschlands Hauptstadt der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr. Auf dem Branchentreff zeigen die Marktführer, etablierten Firmen und Marken die neuesten Technologien und Konzepte für die Angehörigen von Feuerwehr, Rettungswesen und Bevölkerungsschutz. Ebenso stehen aktuelle Entwicklungen im Bereich der Gefahrenabwehr und des Katastrophenschutzes im Mittelpunkt der Messe. Im Verbund mit dem Rettungsdienstforum aescutec geht die FLORIAN auf das übergreifende Zusammenwirken aller Rettungskräfte bei Katastrophen, Großveranstaltungen, Massenunfällen und Havarien ein.

Begleitet wird die Messe von einem umfangreichen und chaktuellen Programm zur Fort- und Weiterbildung für alle Angehörigen von Feuerwehr, THW und Rettungsdiensten sowie für kommunale Entscheider. Dabei stehen in diesem Jahr relevante Themen wie „Aktuelle Entwicklungen zur Bewältigung eines MANV“ und „Aktuelle Herausforderungen im Bevölkerungsschutz“ sowie „Selbstschutz für Einsatzkräfte“ auf dem Programm. Zudem beschäftigen sich Vorträge mit dem Thema Stromausfall und Notstrom. Besonders freuen wir uns, dass die diesjährige Fachtagung Atemschutz der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule erstmals im Rahmen der FLORIAN stattfindet. Sie bietet neben zahlreichen Fachvorträgen auch verschiedene praxisnahe Workshops. Weitere fachliche Höhepunkte setzt die 20. Fachtagung für Hochwasserschutz der Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt. Die Brisanz des Themas zeigt sich vor dem Hintergrund aktueller Ereignisse wie den Unwetter- und Hochwasserlagen des Frühsommers.

Zur 15. FLORIAN möchten wir die Gelegenheit nutzen, uns für die konstruktive Unterstützung unserer Veranstaltung seitens der beteiligten Behörden und Verbände zu bedanken. Für ihr Mitwirken gilt unser Dank dabei besonders dem Landesfeuerwehrverband Sachsen, der Feuerwehr Dresden, der Bundeswehr, den Rettungsdiensten, dem Schirmherrn der Messe Markus Ulbig mit seinem Ministerium und unseren weiteren ideellen Trägern und Mitstreitern, die uns bei den Vorbereitungen der Messe als starke Partner begleiteten und auch vor Ort auf der FLORIAN mit engagierten Präsentationen vertreten sind.

Allen Ausstellern und Besuchern wünsche ich eine erfolgreiche Jubiläumsausgabe der Messe, zahlreiche Gespräche und informative Stunden auf der FLORIAN 2016.

 

Roland Zwerenz

Geschäftsführer ORTEC Messe und Kongress GmbH

Für Besucher

Onlinetickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

FLORIAN

bei Facebook

FLORIAN bei Facebook

Zusammenarbeit

Servicepartner

Die ORTEC arbeitet mit diversen Servicepartnern zusammen

mehr

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang