PrimAIR-Workshop auf der FLORIAN 2014

Der demographische Wandel in Deutschland hat Auswirkungen auf die Gefahrenabwehr und deren Organisation sowie Strukturen. Dies betrifft neben dem Rettungsdienst auch die Feuerwehren und den Katastrophenschutz. Ein interdisziplinärer Workshop zum Thema Zukunftskonzepte der Gefahrenabwehr des Forschungsprojektes PrimAIR (www.projekt-primAIR.de) findet am 16. Oktober in der Messe Dresden im Rahmen der FLORIAN 2014 statt.

Experten aus den Bereichen Demographie, Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz diskutieren mit Entscheidungsträgern und Führungskräften die zukünftigen Herausforderungen sowie neue und praktische Lösungsansätze.

Das Projekt PrimAIR untersucht die demographische Entwicklung in dünnbesiedelten, strukturschwachen Gebieten und entwickelt innovative Lösungen für die Sicherstellung der Notfallrettung. Das Projekt wird vom BMBF im Rahmen des Sicherheitsforschungsprogramms der Bundesregierung gefördert. Verbundkoordinator des Projektes ist das antwortING Ingenieurbüro in Köln.

Programm


Zeit

Programmpunkt
12:00 UhrMittagssnack
13:00 UhrEröffnung und Grußworte
Landesfeuerwehrverband Sachsen e.V.

Themenblock 1:
Demographische Entwicklung – Folgen für die
Gefahrenabwehr im ländlichen Raum.
13:15 UhrDie richtige Bewertung der demographischen Entwicklung bei der Planung der Gefahrenabwehr;
Benjamin Käser, antwortING Ingenieurbüro Köln

Themenblock 2:
Lösungsansätze für die zukünftige Ausrichtung der
Feuerwehr – Aufgabe für jede Gemeinde.
13:45 UhrBrandschutzbedarfsplanung neu denken – Projekt TIBRO
Adrian Ridder, Bergische Universität Wuppertal, Lehrstuhl Methoden der Sicherheitstechnik/Unfallforschung
14:15 UhrZukunft der Feuerwehr – Projekt FEUERWEHRENSACHE NRW
Hartmut Ziebs, Leitung der Arbeitsgruppe 1 im Projekt FEUERWEHRENSACHE NRW, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehr Verband, Bezirksbrandmeister im Regierungsbezirk Arnsberg
14:45 UhrDiskussionsrunde
15:15 UhrKaffeepause

Themenblock 3:
Zukunft des Rettungsdienstes – wo geht es hin? 
15:45 UhrRettung durch die Luft im 24-Stunden-Betrieb – Projekt PrimAIR
Ruth Winter, Fachhochschule Köln, Institut für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr (IRG)
16:15 UhrRettungsdienstbedarfsplanung – Die Zukunft ist die Simulation
Christian Gehring, Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement (INM) am Klinikum der Universität München
16:45 UhrDiskussionsrunde und Zusammenfassung
17:00 UhrEnde

Für Besucher

Onlinetickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

FLORIAN

bei Facebook

FLORIAN bei Facebook

Zusammenarbeit

Servicepartner

Die ORTEC arbeitet mit diversen Servicepartnern zusammen

mehr

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang