Schutzausrüstung hygienisch waschen, trocknen, imprägnieren mit Electrolux Professional

Electrolux Professional GmbH
Schutzausrüstung hygienisch waschen, trocknen, imprägnieren mit Electrolux Professional
Schutzausrüstung hygienisch waschen, trocknen, imprägnieren mit Electrolux Professional

Die Wäschereitechnik für Feuerwehren und andere Katastropheneinsatzkräfte deckt den gesamten Waschprozess der Schutzausrüstung ab: von der Barrierewaschmaschine über den Trockenschrank bis zu der PPE-Desinfektionswaschmaschine für Atemschutzgeräte

Feuerwehrleute und andere Einsatzkräfte sind als erstes zur Stelle, wenn es brennt oder Wassermassen Straßen- und Gebäude überfluten. Die persönlichen Schutzanzüge (PSA) und Atemschutzgeräte der Einsatzkräfte halten Hitze, Dreck und Dämpfe ab und ermöglichen es ihnen, ihre risikobehaftete Aufgaben zu erfüllen. Wichtig dabei: Die Schutzausrüstungen, die wie eine zweite Haut ihre Trägerinnen und Träger vor externen Einflüssen schützen sollen, müssen nach jedem Einsatz wieder zuverlässig hygienisch aufbereitet werden. So wird verhindert, dass kontaminierte Arbeitskleidung ihre Trägerinnen und Träger schädigt.

Aus diesem Grund hat Electrolux Professional eine Wäschereitechnik-Lösung entwickelt, die auf die Erfordernisse von Feuerwachen und andere Einsatzzentralen ausgerichtet ist. Für den Waschprozess – von der Verpackung der kontaminierten Schutzausrüstung am Einsatzort über das Waschen und Trocknen bis zur hygienisch aufbereiteten persönlichen Schutzausrüstung – empfiehlt Electrolux Professional für große Feuerwachen eine Hygienewäscherei, die eine Trennung zwischen Schmutzbereich und Reinbereich ermöglicht.

Das zentrale Element einer solchen Hygiene-Inhouse-Wäscherei bilden die Barriere-Waschmaschinen von Electrolux Professional. Sie verfügen über zwei Türöffnungen und können bis zu acht Schutzanzüge aufnehmen. Dabei werden die PSA, die sich am Anfang des Waschprozesses in selbstauflösenden Wäschesäcken befinden, im „roten“ oder „unreinen“ Bereich der Inhouse-Wäscherei in die Barrierewaschmaschine gegeben. Die Flüssigdosierung des Waschmittels und die extra entwickelten Hygiene-Waschprogramme gewährleisten die hygienische Aufbereitung der PSA. Auf der „grünen“ bzw. „reinen“ Seite der Wäscherei werden die Anzüge nach Vollendung des Waschprogramms entnommen. Dabei sorgt der Hygiene Watchdog dafür, dass das Waschgut erst entladen werden kann, wenn das Programm abgeschlossen ist.

Für die Trocknung der Anzüge hat Electrolux Professional einen leistungsstarken Trockenschrank konzipiert. Dort sorgen spezielle Belüftungsbügel dafür, dass die Anzüge nicht auf links gewendet werden müssen, um sie auf der Innenseite zu trocknen. Dafür wird zunächst warme Luft über die Bügel in den Anzug geblasen, bevor der Luftstrom an der Außenseite entlangstreicht und den ganzen PSA trocknet. Ein spezielles Programm ermöglicht es zusätzlich, die Imprägnierschicht der Schutzkleidung zu reaktivieren bzw. nachzuimprägnieren.

 

Für Atemschutzgeräte und andere Schutzgeräte stellt Electrolux Professional seine PPE- Desinfektionswaschmaschine zur Verfügung. Sie reinigt und desinfiziert persönliche Schutzausrüstungen aus Stahl, Verbundstoff, Gummi, Stoff oder Kunststoff wie Masken, Helme, Stiefel und Schläuche. Dabei entfernen die PPE-Desinfektionswaschmaschinen ölige Substanzen, Rückstände von Verbrennungsgasen, Giftstoffe und andere hochgefährliche Substanzen und schützen so die Einsatzkräfte vor Krebs und Hautkrankheiten.

Für mittelgroße und kleine Feuerwehrhäuser bietet Electrolux Professional ihre speziell aufgerüsteten hochtourigen Frontlader-Waschmaschinen der Line 6000 an. Sie nehmen zwischen zwei bis vier der sperrigen Schutzkleidung der Einsatzkräfte dank großer Türöffnungen und höherem Trommelvolumen auf. Ihre höhere Schleuderkraft verhindert, dass sich „Wassertaschen“ in der Membranschicht bilden. Auf diese Weise werden Unwuchten vermieden, die eine Waschmaschine schädigen können.

Electrolux Professional ist Mitglied des CTIF (International Association of Fire and Rescue Services) und arbeitet daran, die Arbeitsbedingungen der Einsatzkräfte kontinuierlich zu verbessern. Dies geschieht durch ständigen Dialog, Analysen und Austausch von Erkenntnissen, die aus Vorkommnissen, Unfällen und Bränden auf der ganzen Welt gewonnen wurden.

 

 

Zusammenarbeit

Servicepartner

Die ORTEC arbeitet mit diversen Servicepartnern zusammen

mehr

FLORIAN

bei Facebook

FLORIAN bei Facebook

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang